Big Points in Wilferdingen…..….

Alemannia Wilferdingen  –  TSV Wimsheim  0:2 (0:1), Dienstag den 30.04.2019

Etwas glücklich nahmen unsere Jungs am 30. April drei Zähler mit aus Wilferdingen. Gegen einen direkten Mitkonkurrenten im Kampf gegen den Abstieg war dies umso wichtiger. Wilferdingen legte gleich los wie die Feuerwehr und man konnte spüren, dass sie wussten um was es geht. Unsere Jungs liessen es ein wenig verhaltener angehen, obgleich wir mit dem schönsten Spielzug in der ersten Halbzeit das 1:0 für unsere Farben erzielen konnten. Michael Klingel spielte Dominique Armbrusgter im Mittelkreis an, dieser liess für Nico Bender prallen und Nico Bender schickte Niklas Munz mit einem Traumass auf die Reise. Niklas liess den gegnerischen Torhüter gekonnt aussteigen und vollstreckte zum viel umjubelten 1:0 in der 6. Minute. Danach nur noch ein Spiel auf ein Tor und zwar auf unseres. Nur gelegentlich konnten wir einige Entlastungskonter fahren. Aber gefährlich wurde keiner davon. Wilferdingen hingegen hatte einige Möglichkeiten und hier war es unserem Goalie zu verdanken, der das 1:0 festhielt. In der zweiten Hälfte durch ein Missverständnis in der Hintermannschaft gleich eine Schrecksekunde. Doch zum Glück liess der gegnerische Stürmer das Geschenk aus und setzte den Ball neben das Tor. An diesem Tag hatten wir das Glück des Tüchtigen. In der 56. Minute konnten wir durch Marco Mössner mit einem direkt verwandelten Freistoß das 2:0 Endergebnis erzielen. Ansonsten wurde die Partie ausgeglichener und wir hätten einige Chancen gehabt, hätten wir die sich bietenden Konter konsequenter zu Ende gefahren. So blieb es am Ende beim nicht ganz unverdienten, aber trotzdem glücklichen 2:0 für unsere Jungs.

Fazit: Ganz, ganz wichtige Punkte!!!

Es spielten: Eike Braun, Valentin Hampel (ab 58. Min. Johann Willer, ab 71. Min. Chris Romeiko) Michael Klingel, Philipp Käßmann,  Daniel Weishäupl , Marco Mössner, Dominique Armbruster (ab 85. Min. Lamin Drameh), Janti Jelly, Nico Bender, Sammy Radhouani, Niklas Munz

Comments are closed.