Erfolgreicher 4. Heckengäu Cup (2020)

4. Heckengäu-Cup in Wimsheim

Am vergangenen Wochenende war die Hagenschießhalle voll im Zeichen des Jugend-Hallenfußballs.
Vor vollem Haus und sehr fairer Atmosphäre fanden auch in diesem Jahr die Jugendturniere des 4. Heckengäu-Cups unter der Schirmherrschaft des FV Tiefenbronn und des TSV Wimsheim statt.

Am Samstagmorgen begann es wie im letzten Jahr mit dem Maurermeister-Hess-Cup.
Das E-Jugend-Turnier war wie in den vergangenen Jahren auch wieder sehr gut besucht und auch im Vorfeld schnell ausgebucht, selbst kurzfristige Teamabsagen, konnten durch nachrückende Mannschaften aufgefüllt werden.
Nach packenden Spielen in der Gruppenphase konnte sich der SV Friolzheim I und II, JSG Biet und der TSV Wimsheim I für das Spiel um Platz 3 und das Finale qualifizieren. Das Finale gewann der SV Frilozheim I gegen den JSG Biet. Die Pokale der E-, D-Jugend und die gesamten Medaillen für die Bambinis und das F-Jugend-Turnier wurden in einer Sachspende von der Raiffeisenbank Wimsheim gestiftet, vielen Dank für diese Unterstützung.

Hier ein paar Impressionen:

Im Anschluss traten dann die F-Jugend-Mannschaften gegeneinander an. Hier bestand das Teilnehmerfeld aus 12 Mannschaften, die sich im Fair-Play Modus des Badischen Fußballverbandes ohne Schiedsrichter gegenüberstanden. Sie wurde von zahlreichen Zuschauern sehr gut unterstützt und es gab zahlreiche schöne Tore zu bestaunen.

Der zweite Tag begann dann mit den kleinsten im Verein. Hier wurde am Samstagabend die Halle noch in eine Fußball-Arena verwandelt. Es wurde eine Arena aufgebaut, wo das ganze Sppeilfest von Banden begrenzt wurde. Dies System wurde komplett von der Firma Kobi GbR zum Testen kostenfrei zur Verfügung gestellt. Diese Art von Bambini-Fußball erhöht die effektive Spielzeit der Kinder enorm und es hat allen Kids riesig Spaß gemacht, auch wenn nur 8 Teams beim Bambini-Spielfest teilgenommen hatten. Auch hier hatten einige Teams aufgrund Krankheit kurzfristig abgesagt. Das Teilnehmerfeld wurde aber auch hier von zahlreichen Eltern und Großeltern angefeuert, die sich die Spiel-Pausen mit Kaffee, Kuchen und Waffeln versüßen konnten.
Das Catering des gesamten Wochenende wurde von den Eltern der Jugendmannschaften gestemmt.
Hier ein riesen Dankeschön an die zahlreichen Helfer.

Bambini-Mannschaft des TSV Wimsheim

Der Abschluss des Turnierwochenendes oblag den ältesten Teilnehmer. Die zehn D-Jugendmannschaften traten im Küchenstudio-Rottner-Cup gegeneinander an.
Auch hier gab es faire, aber auch eng umkämpfte Gruppenspiele.  Am Ende setzten sich im kleinen Finale der SG Biet gegen die SV Kickers Pforzheim durch. Das große Finale konnte der FC Nöttingen knapp mit 1:0 gegen den TUS Freiberg für sich entscheiden.

Vielen Dank an alle Teilnehmer, Trainer, Zuschauer, Sponsoren und natürlich Helfer des diesjährigen Heckengäu-Cups 2020. Sie haben alle zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen, ohne sie wäre die Veranstaltung nicht möglich.
Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.

Das gesamte Orga-Team des Heckengäu-Cups 2020

Comments are closed.