Hohe Resonanz beim 1. Heckengäu Cup in Wimsheim

Die Jugendabteilungen des FV Tiefenbronn und TSV Wimsheim waren mehr als zufrieden – eine prall gefüllte Hagenschießhalle an beiden Turniertagen, über 40 Mannschaften waren am Start! Auch weitere Fahrtwege wurden in Kauf genommen, so war beispielsweise die SV Germania Bietigheim mit 2 F-Jugend Teams am Start. Das lag einerseits am perfekt organisierten Turnier, anderseits auch am bunten Rahmenprogramm – eine Tombola mit tollen Preisen, ein Tischkicker und eine Geschwindigkeits-Schuss-Messmaschine sorgten für Abwechslung neben dem Spielbetrieb. Selbstverständlich kam auch das leibliche Wohl nicht zu kurz, eine reichhaltige Kuchentheke sowie gute Auswahl an warmen Speisen und Getränken sorgten für kulinarische Zufriedenheit.

Den Zuschauern wurden tolle und faire Spiele geboten. Bei der E-Jugend setzte sich die Mannschaft der PSG Pforzheim knapp mit 6:5 im Neun-Meter-Schießen gegen den TSV Merklingen durch und konnte somit den Sieger Pokal des 1. Manuel-Hess E-Jugend Cups sowie einen Fußball in Empfang nehmen. Im kleinen Finale hatte die SG Straubenhardt gegen die Spvgg Renningen ebenfalls mit 6:5 nach 9-Meter-Schießen das bessere Ende für sich. Sehr spannend verlief auch das Finale des D-Jugend-Turniers vor großer Zuschauerkulisse. Hier konnten die Gastgeber der SG Heckengäu einen 0:1 Rückstand gegen den SV Friolzheim noch in einen 2:1 Sieg drehen und den Turniersieg feiern. Platz 3 ging hier an die Kickers Pforzheim, die sich gegen die SG Heckengäu 2 durchsetzen konnten. Am Sonntag fanden dann das Bambini Spielfest und der Söhnle F-Jugend Cup statt. Neben fußballerischem Ehrgeiz stand insbesondere bei den kleinsten Kickern der Spaß im Vordergrund – so durften die Nachwuchskicker spannende Parcours durchlaufen und sich richtig austoben. Am Ende freuten sich die Bambinis und F-Jugend Spieler über Ihre Medaillen und waren alle Sieger.

„War ein tolles Turnier, wir kommen im nächsten Jahr wieder“, ließen einige Trainer bei der Verabschiedung verlauten. Solche Komplimente hört man bei den Veranstaltern natürlich gern. Der FV Tiefenbronn und TSV Wimsheim bedanken sich bei allen Teilnehmern, den Schiedsrichtern, den vielen Helfern rund um das Orga-Team sowie den Sponsoren Manuel Hess, Juwelier Söhnle, Firma Hafner, Muki-Bau sowie Intersport Sämann für dieses gelungene Wochenende. Auf ein Neues im nächsten Jahr!

Sebastian Haspel (FV Tiefenbronn) und Peter Wyhlidal (TSV Wimsheim)