Orkanartige Windverhältnisse auf dem Buckenberg

FC Fatihspor Pforzheim – TSV Wimsheim    0:0

Bei irregulären Bedingungen erzielte unsere Elf ein Remis auf dem Buckenberg gegen Fatihspor. Irregulär deshalb, weil die Windverhältnisse die Begegnung quasi zu einem Lotteriespiel machten. In der 1ten Halbzeit hatte Fatihspor Mitwind und wir Probleme überhaupt über die Mittellinie zu kommen. Doch das eine oder andere Mal ist es sogar gelungen und es wurden einige Halbchancen kreiiert, die leider zu überhastet abgeschlossen wurden bzw. nicht konsequent zu Ende gespielt. Fatihspor war zwar feldüberlegen, aber richtige Chancen hatten sie in der 1ten Halbzeit auch nicht zu verzeichnen. Die 2te Halbzeit hatten unsere Jungs Mitwind und das Blatt änderte sich ein wenig. Jetzt hatten wir mehr vom Spiel, doch wir konnten auch gar kein Kapital daraus schlagen. Im Gegenteil am Ende mussten wir froh sein, einen Punkt mitzunehmen, da die Fussballer von Fatihspor zweimal eigene Spieler angeschossen haben, sonst wäre der Ball im Tor gelandet. Letztendlich war es dann unter dem Strich für beide Mannschaften ein gerechtes Unentschieden.

Fazit:  Kein Gradmesser – die Windverhältnisse ließen dies nicht zu!!!

Es spielten: Eike Braun,  Sammy Radhouani, Valentin Hampel,  Nico Bender,  Daniel Weishäupl  Philipp Käßmann (ab 78. Min. Chris Romeiko), Dominique Armbruster, Johann Willer (ab 78. Min. Momodou Gaye), Marco Mössner, Kim Erdmann (ab 46. Min. Maximilian Schiller), Mamatou Mouctar Bah (ab 65. Min. Niklas Munz)

Comments are closed.