Punktgewinn gegen einen starken Gegner

TSV Wimsheim – FSV Buckenberg                         1:1 (0:0)

Gegen einen starken Gegner konnten unsere  Jungs am Sonntag einen wichtigen Punkt einfahren. Mit dem Gegner stellte sich eine spielerisch starke Mannschaft am Mühlweg vor. Diesen Umstand versuchte unser Team mit verstärktem Einsatz wett zu machen, was auch über die ganze Spieldauer hin gut gelang. Die erste Hälfte zeigte zwei, drei gefährliche Fernschüsse der Gäste – die beste Chance war jedoch auf unserer Seite. Dominique Armbruster mit einem Diagonalball von Marco Mössner in Szene gesetzt, nahm den Ball glänzend an, umspielte einen Gegenspieler und spielte den neben ihm, besser postierten Semih Ergün an, der aus 7 Metern Entfernung das Spielgerät nur noch in das Tor schießen musste. Leider war sein Schuß zu harmlos und ein herbeigeeilter Gegenspieler konnte den Ball gerade noch so von der Linie kratzen. Das war eine sogenannte  „Hundertprozentige“. Es war ein regelrechter Abnutzungskampf der sich vornehmlich im Mittelfeld abspielte. Auch die 2te Halbzeit zeigte kein anderes Bild. Buckenberg hatte zwar spielerisch etwas die Nase vorn, aber Chancen konnten sie sich auch nicht herausspielen. So war es schon eher ein Verlegenheitsschuß in der 54. Minute, der die Buckenberger Führung bescherte. Nun bäumten sich unsere Jungs gegen die drohende Niederlage auf. Angriff über Angriff rollte auf das Buckenberger Tor. Doch was zählbares wollte zunächst nicht herausspringen. In der 80. Minute war es dann soweit. Maxi Schiller legte sich den Ball für einen Freistoß bereit. Etwa aus 22 Metern schlenzte er den Ball punktgenau in den Dreiangel zum hochverdienten 1:1 Ausgleich.

Fazit: Gut gekämpft – klasse Moral!!!

Es spielten: Eike Braun, Valentin Hampel, Michael Klingel (ab 72. Min. Maximilian Schiller), Semih Ergün (ab 46. Min. Lamin Drameh), Philipp Käßmann,  Daniel Weishäupl , Marco Mössner, Dominique Armbruster (ab 60. Min. Niklas Munz), Janti Jelly, Nico Bender, Sammy Radhouani

Comments are closed.