TSV II: Niederlage in Unterzahl

1. FC Ispringen II – TSV Wimsheim II (5:2)

Nach der knappen Niederlage im Hinspiel, hatte sich das Perspektivteam für das Auswärtsspiel in Ispringen einiges vorgenommen. Doch die Ispringer Reserve kam hellwach aus der Kabine und ging bereits nach fünf Minuten in Führung. Mit zunehmender Spielzeit erholte sich der TSV vom frühen Rückstand und schließlich gelang es unseren Jungs durch einen Doppelschlag selbst in Front zu gehen. Erst umkreiste Torjäger Timur Tasoglu den Torhüter der Ispringer (13. Min.), dann gelang Maxi Schiller ein sehenswerter Kopfballtreffer in den Winkel (16. Min.). Die Wimsheimer dominierten jetzt die Partie und hatten Pech, dass ein Kopfball von Timur Tasoglu nur ans Aluminium knallte. Doch die Ispringer kämpften sich zurück und konnten in der 24. Minute eine Nachlässigkeit in der Wimsheimer Defensive zum Ausgleich nutzen. Wenige Minuten später zeigte der Schiedsrichter einem Wimsheimer Spieler die Gelb-Rote Karte, was sich in der zweiten Halbzeit maßgeblich auf das Spiel auswirken sollte. In Unterzahl war es unseren Jungs nicht mehr möglich die Räume in der Defensive zu schließen und so konnten die Ispringer ihre Feldüberlegenheit schnell in zwei weitere Tore umwandeln (47. und 54. Minute). Mit dem Treffer zum 5:2 (79. Minute) war die Partie dann endgültig entschieden.

Fazit: Bis zur Halbzeit zeigte unser Perspektivteam vor allem offensiv eine gute Leistung, leider hat man sich mit der Gelb-Roten Karte selbst um den Ertrag gebracht.

Es spielten: Tobias Döffinger, Gianluca Cigno, Tobias Horn, Johan Willer, Nico Bender, Max Fabian (ab 66. Min. Timo Klumpp), Maximilian Schiller, Kayin Jelly, Timo Söhnle, Balint Mikusik, Timur Tasoglu

Comments are closed.